Reisehotline

02231/61266

Öffnungszeiten

Mo - Do

Fr

Sa

09:00 - 12:00, 14:00 - 18:00

09:00 - 18:00

09:00 - 12:00

Reiseinformationen

Informationen zur EU-Blacklist

Die Europäische Kommission hat am 23.03.2006 die erste EU-Liste von Luftfahrtunternehmen aufgestellt, denen der Flugbetrieb in der Europäischen Union untersagt ist. In die schwarze Liste wurden Luftfahrtunternehmen aufgenommen, denen der Flugbetrieb in Europa vollständig untersagt ist oder für deren Flugbetrieb Beschränkungen gelten.

Zur Blacklist >>

Fluggastrechte >>
Konsularischer Schutz für EU Bürger >>
Passagier-Sicherheitsbestimmungen >>
Informationen zum Schutz der Kinder im Tourismus >>
Fluginformation & Airport >>
Bahn-& Schiffsreisen >>
Fremdenverkehrsämter >>
Wetterdienste >>
Allgemeine Reisetipps >>


Fluggastrecht

Keine Beförderung, Flug annuliert oder Ihr Flug hat eine grosse Verspätung? Fluggesellschaften sind gesetztlich dazu verpflichtet, Sie über Ihre Rechte zu informieren und Ihnen mitzuteilen, wo sie sich beschweren können.

Nähere Informationen zu den Fluggastrechten finden sie hier: passinger-rights.pdf

Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter der gebührenfreien Rufnummer*: 00 800 6 7 8 9 10 11
(Montags bis Freitags von 9 Uhr bis 18.30 Uhr)

* Einige Mobilfunkbetreiber gewähren keinen Zugang zu „00 800“-Nummern oder berechnen möglicherweise eine Gebühr. In bestimmten Fällen entstehen Gebühren bei Anrufen aus Telefonzellen oder Hotels.

Konsularischer Schutz für EU Bürger

Ihr Reisepass ist Ihnen abhanden gekommen?
Sie sind Opfer von Gewaltverbrechen oder eines schweren Unfalls?
Sie sind mit Festnahme oder Inhaftierung konfrontiert?
Sie benötigen eine Rückführung in die Heimat?
Sie befinden sich in einer Notlage?

Sie haben Anspruch auf konsularischen Schutz der EU Als Bürger der Europäischen Union können Sie von der Botschaft oder dem Konsulat eines anderen Mitgliedstaats der EU erwarten, dass
- Ihnen ein Rückkehrausweis ausgestellt wird
- Ihre Angehörigen und die Behörden Ihres Landes unterrichtet werden
- Ihnen in einer Not- oder Gefahrensituation, insbesondere bei Festnahme, Inhaftierung,
   Unfall oder schwerer Krankheit, ausreichend Schutz gewährt wird;
- Sie die für Ihre Evakuierung oder Rückführung erforderliche Unterstützung erhalten.

Grundvoraussetzungen für die Inanspruchnahme des konsularischen Schutzes der EU:
- Sie sind Staatsangehöriger eines der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union
- Sie befinden sich in einem Land, das nicht der EU angehört, eine Botschaft oder ein
   Konsulat Ihres Landes ist nicht erreichbar.

Weitere Informationen>>


Die neuen Sicherheitsvorschriften auf Flughäfen, ein Hilfsleitfaden für Ihren Flug


Es gibt eine neue Gefahr für die Sicherheit im Flugverkehr: Flüssigsprengstoffe. Um Sie vor dieser Gefahr zu schützen, hat die Europäische Union neue Vorschriften für Passagiere und deren Handgepäck verabschiedet.

Mit diesen neuen Vorschriften wird die Menge an Flüssigkeiten, die Sie hinter die Sicherheitskontrollstellen mitnehmen können, beschränkt. Diese Vorschriften gelten für alle Passagiere, die von Flughäfen in der EU abfliegen, unabhängig von deren Bestimmungsort.

Die neuen Vorschriften bedeuten, dass die Kontrolleure an den Sicherheitskontrollstellen nun zusätzlich zu anderen verbotenen Gegenständen Sie und Ihr Handgepäck nach verbotenen Flüssigkeiten durchsuchen müssen. Das Sicherheitspersonal muss also fortan nach einer zusätzlichen Gefahr Ausschau halten. Daher wurden auch weitere Vorschriften erlassen, um das Sicherheitspersonal bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Die neuen Vorschriften treten bis auf weiteres mit 6. November 2006, auf allen Flughäfen der Europäischen Union in Kraft.

Sicherheitsvorschriften-MusterbeutelWAS ÄNDERT SICH?

…beim Packen

Sie dürfen nur noch kleine Mengen an Flüssigkeiten bei sich tragen bzw. in Ihrem Handgepäck mitnehmen. Diese Flüssigkeiten müssen getrennt in Behältern mit einem maximalen Fassungsvermögen von jeweils 100 Millilitern abgefüllt sein. Die Behälter müssen Sie in eine durchsichtige und wieder verschließbare Plastiktüte von nicht mehr als einem Liter Fassungsvermögen verpacken.

…am Flughafen  

Sie müssen nun:

* die Plastiktüte mit den Flüssigkeitsbehältern den Kontrolleuren an den Sicherheitskontrollpunkten zur Überprüfung vorlegen.
* Ihre Jacke und/oder Mantel ausziehen, die separat überprüft werden, während Sie durch den Metalldetektor gehen.
* Laptops und andere größere elektronische Geräte aus der Tasche herausnehmen, damit auch diese separat überprüft werden können, während Sie durch den Metalldetektor gehen.


Informationen zum Schutz der Kinder im Tourismus


Hinschauen statt wegschauen

Schutz der Kinder im TourismusKommerzielle, sexuelle Ausbeutung von Mädchen und Buben durch Prostitution, Pornographie und Menschenhandel tritt die Menschenwürde und die Menschenrechte von Kindern mit Füßen. Was wird getan oder was können wir alle tun?
Sensibilisierung der Öffentlichkeit - Was wird getan? Was können Sie tun?
  • Fällt Ihnen im Urlaub etwas Verdächtiges auf, so sprechen Sie über ihre Wahrnehmungen an Ort und Stelle mit der Reiseleitung ihres Reiseveranstalters, dem Hotel, der Vertretung Österreichs in ihrem Urlaubsland (Botschaft, Konsulat), oder mit der Touristenpolizei.
  • Handelt es sich bei den mutmaßlichen Tätern um Österreicher, sind Ihre Mitteilungen auch für österreichische Behörden wichtig. Interpol Österreich nimmt ihre Berichte entgegen: +43 (0)1 248 3685 025
  • Melden Sie verdächtige Webseiten bitte an die Meldestelle des Bundeskriminalamts
    E-Mail:meldestelle@interpol.at
  • Fordern Sie Ihren Internet Provider dazu auf, Verdächtiges sofort an die Polizei zu melden und deutliche Warnungen und Hinweise für Web-User zu veröffentlichen
  • Wenn Sie Kenntnis über Missbrauch von Kindern in Österreich erlangen, wenden Sie sich bitte an eine der genanntenHilfseinrichtungen für Opfer und ZeugInnen.
Weitere Informationen zu diesem Thema unterwww.ecpat.at oder hinschauen_statt_wegschauen.pdf(202 Kb).

Reiselinks


Die nachstehende Linksammlung mit reisespezifischen Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, das wir auf weiterführende Links und veränderte Inhalte dieser Seiten keinen Einfluss haben. Sollte ein Link nicht mehr aktuell bzw. fehlerhaft sein, so sind wir für Ihr Feedback dankbar.

Fluginformation & Airport

weltweite Flugpläne www.flugplan.de
Wien www.viennaairport.com
Linz www.linz-airport.at
Graz www.flughafen-graz.at
Salzburg www.salzburg-airport.com
Innsbruck www.flughafen-innsbruck.at
Klagenfurt www.klagenfurt-airport.at

Fremdenverkehrsämter

Ausländische
Fremdenverkehrsämter
www.fremdenverkehrsamt.com
Österreichische
Fremdenverkehrsinfo
www.austria-tourism.at


Bahn- und Schiffsreisen

ÖBB (Österr. Bundesbahn) www.oebb.at
DBB (Dt. Bundesbahn) www.bahn.de
Häfen www.mgn.com/worldports

Wetter

Wetter online www.wetteronline.de
Wetterspiegel www.wetterspiegel.de
Wetter www.wetter.de
Intellicast www.intellicast.com

Allgemeine Reisetipps

Restauranttipps www.fodors.com
Zeitzone www.worldtimezone.com
Landkarten www.mapblast.com
Virtueller Globus www.worldtimeserver.com
Österr. Außenministerium www.bmaa.gv.at
Währungsrechner www.oanda.com/convert
Tropeninstitut www.tropeninstitut.at
Gesundheitsinformationen www.dr-burgmann.at
Reiseversicherung www.mondial-assistance.at